DIE ARVE- EIN GANZ BESONDERES HOLZ

Dem Arvenholz wird schon seit sehr langer Zeit nachgesagt, dass es den Schlaf positiv beeinflusst. Wissenschaftlern der Forschungsgesellschaft „Johanneum Research in Weiz“ haben die positiven Eigenschaften von Arvenholz erforscht und haben tatsächlich positive Ergebnisse erzielt. Für unsere einzigartigen Baby- & Kinderbetten verwenden wir ausschließlich heimisches Arvenholz.

„Es gibt viele Wissenschaftler, die die beruhigende Wirkung von Arvenholz belegen können.
Uns genügt der Anblick unseres schlafendes Kindes.“
Nicole & Stephan Pröll

Die Arve oder auch „Königin der Alpen“ ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kieferngewächse. Ihre Verbreitung findet sie im kontinentalen Zentralalpenraum. Die Bäume können bis zu 25 Meter hoch werden und bis zu 1.000 Jahre alt. Charakteristisch ist die lebhafte Zeichnung des Holzes und besonders geschätzt wird die wohltuende Wirkung.

Wer in einem metallfreien Arvenbett schläft, kann auch der Wetterfühligkeit vorbeugen. Auch das ist wissenschaftlich belegt. Trotz Luftdruckänderung bleibt der Kreislauf stabil.

Dass Arvenholz eine antibakterielle Wirkung hat, wurde an der Universität Salzburg erforscht. In einem Raum mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit sind nach 12 bis 14 Stunden am Arvenholz keine lebensfähigen Bakterien nachweisbar. Zudem hat Arvenholz eine schädlingshemmende Wirkung.

Unser Babybett lässt sich ja wunderbar in einen Beistelltisch verwandeln. Wir verstauen dort sehr gerne die Bettwäsche unserer Kinder.